1. Artikel „Neue ‚Schulsanis‘ am Geschwister-Scholl-Gymnasium“ (2019)

Es war mal wieder so weit. Am Ende der Sommerferien (22. und 23. August 2019) ließen sich 10 Schülerinnen und Schüler zu Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern ausbilden. In Form einer AG erwarben die 9.-Klässler des Schuljahres 2019/20 unter Leitung von Herrn Franke Kenntnisse in ‚Erster Hilfe‘. Neben der ‚stabilen Seitenlage‘ oder den ‚Grundsätzen zur Wundvesorgung‘ lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele weitere Inhalte, durch die sie gut gerüstet sein werden, um beispielsweise in den Pausen oder im Rahmen sämtlicher Sportveranstaltungen am Geschwister Scholl Gymnasium die Erstversorgung bei kleineren oder größeren Notfällen zu übernehmen. Vielen Dank für euer Engagement!

(R. Franke)

 

2. Allgemeines

Seit dem Schuljahr 2004/05 werden am GSG SchülerInnen der Klassen 9 in Erster Hilfe ausgebildet.

In der AG werden neben den Grundlagen der Ersten Hilfe (gemäß Richtlinien des Deutschen Roten Kreuzes) auch – didaktisch stark reduziert – biologisch-medizinische Hintergründe erarbeitet, die begründen, warum welche Erste Hilfe Maßnahmen sinnvoll sind. Die Erste Hilfe Maßnahmen werden begleitend in Rollenspielen eingeübt.

Mit Beginn der Ausbildung verpflichten sich die TeilnehmerInnen, für ein Schuljahr während der beiden großen Pausen im Sanitätsraum der Schule Präsenzdienste zu absolvieren. Ferner werden die SchülerInnen auch bei Schulveranstaltungen (z.B. Weihnachtssportfest, Bundesjugendspiele, …) eingesetzt.

Im Anschluss an die AG erhalten die SchülerInnen vom Deutschen Roten Kreuz eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs (9 Unterrichtseinheiten von je 45min). Diese Bescheinigung kann in der Regel bei der Anmeldung zur Führerscheinprüfung vorgelegt werden. Die Teilnahme an der AG wird zusätzlich auf einem Beiblatt zum Zeugnis attestiert.

In dieser AG stärken wir u.a. soziales Engagement, Kooperationsfähigkeit sowie Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft unserer SchülerInnen.

Zur Sicherung der Ausbildungsqualität nimmt die verantwortliche Lehrkraft an regelmäßigen Schulungen des DRK teil.

 

3. Zielvorstellungen

  • Kompetente Ausbildung in den Grundlangen der Ersten Hilfe und Erwerb der Bescheinigung ausgestellt durch das DRK
  • Vermittlung von Spaß an den Inhalten der Ersten Hilfe
  • Vermittlung von Sicherheit, die die SchülerInnen in die Lage versetzt, bei Notfällen hinzuschauen statt wegzuschauen
  • Ermutigung der SchülerInnen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen
  • Abbau vorhandener Hemmnisse, Angst, Scheu oder Berührungsangst
  • Milderung von Unfallfolgen durch rechtzeitig geleistete Erste Hilfe in der Schule
  • Sicherstellung einer Grundversorgung in den Pausen
  • Entlastung / Unterstützung des Sekretariates und des Hausmeisterteams

(R. Franke – August 2019)