Mobiltelefone – Handyregelung (Neuregelung 09-2011)

  1. Generell gilt auf dem gesamten Schulgelände während des regulären Schulbetriebs ein Nutzungsverbot von Mobiltelefonen, iPods, MP3-Playern und ähnlichen Geräten (im Folgenden kurz Mobiltelefon).
    Ausgenommen von dieser Regel sind Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die im Schülerzentrum die o.g. Geräte nutzen können.
    In der Zeit der Mittagspause dürfen alle Schülerinnen und Schüler im Schülerzentrum, auf dem Pausenhof vor dem Schülerzentrum sowie in den Räumen der Übermittagsbetreuung im C-Gebäude Mobiltelefone nutzen.
  2. Im Unterricht dürfen Mobiltelefone nur nach vorheriger und ausdrücklicher Genehmigung durch die Lehrerin/ den Lehrer genutzt werden. Z.B. zum Zeitmessen, zum Fotografieren eines Bildes, etc.
  3. Bei Verstoß gegen oben genannte Regeln wird das Mobiltelefon des Schülers durch die Lehrkraft eingesammelt, im Beisein des Schülers ausgeschaltet und nach dem Ende der Stunde mit dem Schüler zur Schulleitung/ zum Sekretariat gebracht. Dort wird es zusammen mit einem Zettel, der mit  Namen und Klasse des Schülers, Datum und Kürzel der Lehrkraft versehen ist, in einen geeigneten Umschlag gesteckt und bis zur Abholung durch die Eltern aufbewahrt.
    Die Schulleitung darf Mobiltelefone über einen Zeitraum von bis zu 3 Tagen in Verwahrung nehmen.